Kuh auf Weide

Kuhriositätenkabinett: Victoria von Udagamandalam


Kuh auf Weide


Grün war die wichtigste Farbe, soviel stand fest.
Um Victoria herum stiegen die Tee-Plantagen in Terrassen die Hügel hinauf.
Die Luft perlte vom Duft der Blüten – wäre die Temperatur nicht so angenehm gewesen,
wäre das Grün zu Gelb versengt worden, und der Duft der Teeblüten zu einer drückenden Geruchsglocke wie unten in Mysore.

Diesen Eindrücken nachhängend stand Victoria nun auf der Weide,
die zwar auch schön grün war, aber ansonsten nichts mit der Wiege des Tees zu tun hatte.
Nur Victoria selber war noch die selbe schlanke, aufrechte Erscheinung wie damals, als sie die frisch gezupfte Ernte auf dem Kopf zum Trocknen getragen hatte.



Kühe stehen auf einer hohen Stufe der Wiedergeburt. Nicht ohne Grund sind sie in Indien heilig. Das Kuhriositätenkabinett blickt hinein in ihre Vorleben. Es ist eine Verneigung vor diesen Geschöpfen.

Heike, 6. November 2019


Hinterlasse einen Kommentar